Fortbildung: Umgang mit Schizophrenie-Erkrankten


Termin Details


SchizophrenieSchizophrenie ist eine relativ häufige Erkrankung, mit der viele Menschen, vor
allem in der Psychiatrie, in Kontakt kommen:
Die Betroffenen selbst, die Angehörigen,
das Fachpersonal, sowohl im ambulanten
als auch im stationären Bereich. Trotzdem bleiben viele Facetten der Erkrankung geheimnisumwittert und erzeugen Sorgen, Unsicherheit, Fragen. Schizophrenie ist tatsächlich ein komplexes Phänomen,
das sogar die Wissenschaft noch nicht ganz versteht. Allerdings gibt es neue Erkenntnisse,
die eine Annäherung ermöglichen.
Im Seminar werden Kenntnisse über Phänomenologie, Epidemiologie, Genetik, Umwelt, Behandlung der Schizophrenie vermittelt, allerdings nicht nur tabellarisch, sondern praxisnah, mit lebhafter Diskussion. Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden aufgefordert, die Fortbildung durch ihre Fragen und Anregungen, durch ihre Erfahrungen und Einstellungen, mitzugestalten. Der Umgang mit der Erkrankung und den Betroffenen stellt einen besonderen Schwerpunkt des Seminars dar.

Gewinn für die Teilnehmer

Sie erwerben theoretisches Wissen und praktische Ansätze rund um
das Thema Schizophrenie

Zielgruppe

Fachkräfte im psychiatrischen, psychotherapeutischen, sozialen und
pflegerischen Bereich

Referent

Athanasios Ntoumanis
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Termine

29. Oktober 2020
9 bis 13 Uhr

Kosten

80 Euro