Fortbildung: Training emotionaler Kompetenzen (TEK)


Termin Details


Das Training emotionaler Kompetenzen ist ein gruppenbasiertes Intensivprogramm zur Bewältigung und Prävention von emotionalem Stress. Als wissenschaftlich erprobtes Verfahren beruht das Tek auf Erkenntnissen der Hirn-, Emotions- und Therapieforschung. Im Training werden sieben Basiskompetenzen vermittelt, die sich als besonders relevant für die Steigerung der seelischen Gesundheit und Resilienz erwiesen haben. Im Rahmen des 4tägigen Seminars werden folgende Inhalte und Kompetenzen behandelt:  

Tag 1: Theoretische Einführung zum Thema: „Wie entstehen Stress und negative Gefühle?“ sowie die Vermittlung der Basiskompetenzen Atementspannung sowie Progressive Muskelentspannung. Im Weiteren werden an diesem Tag wiederkehrende Arbeitsstressoren und Coping-Maßnahmen behandelt, die die Resilienz verbessern.  

Tag 2 steht unter dem Motto Meditation in Theorie und Praxis. Neben der Einführung mit Erkenntnissen aus der Meditationsforschung werden verschiedene Meditationsansätze gezeigt und geübt. Schwerpunktmäßig werden solche Verfahren vermittelt, die sich leicht lernen und mit möglichst machbarem Aufwand im Alltag umsetzen lassen. Den Abschluss an Tag 2 bildet die Erarbeitung zur nachhaltigen Verbesserung des eigenen Stressmanagements.  

Tag 3. In emotional belastenden Situationen neigen viele Menschen, zu sehr an sich zu zweifeln. Dem kann mit einer effektiven Selbstunterstützung entgegengewirkt werden. Neben einer ausgeglichenen Lebensführung geht es auch um die Entwicklung einer wohlwollenden und mitfühlenden Haltung sich selbst gegenüber, um die eigene Selbstachtung ‚sturmsicherer‘ zu gestalten. An diesem Tag wird sowohl mit ‚klassischen‘ Tek-Übungen als auch mit Methoden der Praktischen Selbstempathie gearbeitet.  

Tag 4. Das Tek zielt auf die Bewältigung von emotional belastenden Situationen. Gelassener werden wir auch, wenn wir gezielt Wohlbefinden und Freude im Alltag auslösen können. Das ist die Domäne der Positiven Psychologie. Am letzten Tag werden wesentliche Erkenntnisse und Übungen aus der Positiven Psychologie und Glücksforschung vermittelt. Was wir dabei von Mystikern oder Mönchen–aber auch von Leistungssportlern–lernen können, bildet den Abschluss des Seminars

Zielgruppe

Fachkräfte im Gesundheits-, Beratungs-, Erziehungs- und Sozialwesen und alle Interessierte

Referent

Johannes Vennen
Dipl.-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Supervisor, zert. Trainer emotionaler Kompetenzen

Termin

09. bis 12. Juli 2019
9 bis 16 Uhr

Kosten

650 Euro
Bitte begleichen Sie den Rechnungsbetrag nach Erhalt der Rechnung.

Veranstalter

Veranstalter und Veranstaltungsort ist das
LWL-Fort- und Weiterbildungszentrum (FWZ) in Warstein.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist erforderlich und online möglich:

Persönliche Daten

Rechnungsempfänger

Ich bin Mitarbeiter/-in der LWL-Kliniken Lippstadt/Warstein (Fortbildungsantrag ist gestellt.)Ich bin externe/-r Teilnehmer/-in. Die Teilnahmegebühr wird von meinem Arbeitgeber getragen.Ich bin Selbstzahler. Die Teilnehmergebühr trage ich selbst.Die Fortbildung wird gefördert (z. B. NRW-Bildungsscheck). Nachweis dazu wird im Original vorgelegt. Es gelten die jeweiligen Bestimmungen.

Details zur Veranstaltung


Informationen zur Datenschutzvereinbarung.