Fortbildung: Gewalt in der Pflege und der Betreuungsarbeit


Termin Details


Gewalt gegen Patienten und Bewohner, gegen kranke und abhängige Menschen, aber auch Gewalt gegen Pflegende und Betreuende ist ein Thema, das wenig populär und mit einem Tabu belegt ist.
Dennoch ist Gewalt sehr oft ein Bestandteil des Alltags in der Pflege und Betreuung. Sie entsteht auf dem Boden von Überforderung, Verunsicherung, mangelnder Anerkennung, dem Gefühl des allein gelassen werden und der Hilflosigkeit, sowohl auf Seite der Pflegekräfte als auch bei den Angehörigen und Patienten. Gewalt hat viele verschiedene Facetten. Sie kann in physischer und psychischer Form, durch Vernachlässigung, Missachtung des Willens, Freiheitsbeschränkung, Ruhigstellen mittels Medikamenten aber auch durch soziale Isolierung erfolgen. Von Seiten des Patienten kann es zu Verweigerungsverhalten oder verbalen und körperlichen Übergriffen kommen.

Inhalt

       • Definition des Begriffs Gewalt in Abgrenzung zum Aggressionsbegriff
       • Erkennen und Verstehen von Gewalt und gewalttätigem Handeln beim Bewohner oder  
          Patienten und bei mir selbst
       • Umgang mit den eigenen aggressiven Gefühlen
       • Gewalt aus der Sicht des Bewohners, des Patienten
       • Gewalt aus der Sicht der Pflegekraft
       • Ursachen der Gewalt
       • Phasen des Aufbauens und der Entwicklung von Gewalt
       • Deeskalation von Gewaltsituationen
       • Mediation – Konflikte klären ohne Gewalt
       • Prävention – langfristig verhindern
       • Wie können sich Pflegende und Betreuende schützen?

Ihr Gewinn

Im Seminar findet eine Auseinandersetzung mit dem Thema Ge- walt statt. Zugleich werden Wege gesucht, der Gewalt vorzubeugen, ihr zu begegnen und mit ihr umzugehen.

Zielgruppe

Alle Berufsgruppen im Sozial- und Gesundheitswesen

Referent

Martin Meyer-Marzak
Balintgruppenleiter, Supervisor/Coach (DGSv), Fort- und Ausbilder Psychiatrie (Charité)

Termin

21. Oktober 2020
09.00 bis 16.00 Uhr

Kosten

175 Euro
Bitte begleichen Sie den Rechnungsbetrag nach Erhalt der Rechnung.

Veranstalter

Veranstalter und Veranstaltungsort ist das
LWL-Fort- und Weiterbildungszentrum (FWZ) in Warstein.