Fortbildung: Embodied Communication–Stimmig kommunizieren


Termin Details


Fortbildung: Konstruktive Kommunikation im BerufsalltagSchon die Begriffe „Verstand“ und „verstehen“ zeigen, dass wir Kommunikation meist als eine rein geistige Tätigkeit begreifen. Und so vergessen wir oft die Wirkung guter und schlechter Kommunikation auf unseren Körper und unsere Emotionen: Doch wir fühlen uns falsch verstanden, nicht gesehen, ü̈bergangen.

Ein Gespräch hinterlässt eine wohlige Wärme in uns oder Worte und Gesten
stärken uns den Rücken.
Embodied Communication rückt unseren Körper und unsere Fähigkeit der Selbstregulation unserer Emotionen (Affektregulation) in den Mittelpunkt einer gelingenden Kommunikation.

Inhalt

     • Abgrenzung klassisches Sender-Empfänger-Modell vs. Modell der
       Embodied Communication – Synchronie und Stimmigkeit als Grundlage 
       der Embodied Communication
     • Mittel der Affektregulation
     • Aufmerksamkeit als Schlüssel zum Wohlbefinden
     • Umgang mit Konflikten.

 

Gewinn für die Teilnehmer

Im Workshop lernen Sie auch schwierige Situationen mit relativ
einfachen Mitteln kommunikativ stimmig, verbindlich und klar zu
meistern UND sich dabei wohl zu fühlen! Dazu bedarf es keiner
ausgefeilten Metakommunikation wie in klassischen Kommunikationstheorien,
sondern einer anderen Aufmerksamkeit für unseren Körper, unsere Emotionen
und unser Gegenüber in der Kommunikation.

Zielgruppe

Alle Interessierten, die in Ihrem Berufsalltag helfende Gespräche führen

Referent

Jan Prisor
Coach, Organisationsentwickler, Lehrtrainer für systemische
Aufstellungen und Kommunikation mit besonderem Schwerpunkt
auf embodiement fokussierten Methoden.

Termine

9. und 10. September 2020
1. Tag: 9 bis 17 Uhr
2. Tag: 9 bis 16 Uhr

Kosten

315 Euro