Fortbildung: Einführung in die Psychotraumatologie/ Umgang mit belasteten und traumatisierten PatientInnen


Termin Details


Dieses Seminar vermittelt den TeilnehmerInnen einen ersten Einblick in das Wissenschaftsgebiet der Psychotraumatologie. Das, für das Verständnis von Traumatisierungen, wichtige Verlaufsmodell psychischer Traumatisierungen gibt unter anderem einen Überblick über Schutz- und Risikofaktoren und erste Hinweise auf wichtige Interventionsmaßnahmen. Die vorgestellten Modelle helfen einen ersten Einblick in die Dynamik traumatischer Erlebniszustände zu bekommen und damit das teilweise sehr unterschiedliche Verhalten der Betroffenen besser zu verstehen. Die Betrachtung der veränderten Informationsverarbeitung der PatientInnen verdeutlicht die zusammenhänge von Traumatisierungen und einigen, der sich daraus ergebenden, Folgen. Neben der PTBS wird auf mögliche Traumafolgen eingegangen. Zahlreiche Praxisbeispiele verdeutlichen die theoretischen Darstellungen. Sich ergebende Fragen und Diskussionen der Teilnehmenden beleben das Seminar zusätzlich und sind herzlich willkommen.

Ihr Gewinn

Sie erhalten einen Einblick in das Themengebiet der Psychotraumatologie und erlangen Sicherheit im Umgang mit Traumatisierungen.

Zielgruppe

Interessierte aus verschiedenen Berufsgruppen, die mit hoch
belasteten und/oder traumatisierten PatienInnen arbeiten (werden)

Referentin

Bettina Keller Dipl.-Psychologin

Termin

19. und 20. April 2021
Jeweils 9 bis 17 Uhr

Kosten

Frühbucherpreis: 400 Euro
bei Buchungen nach dem 20. Januar 2021: 420 Euro

Bitte begleichen Sie den Rechnungsbetrag nach Erhalt der Rechnung.

Veranstalter

Veranstalter und Veranstaltungsort ist das
LWL-Fort- und Weiterbildungszentrum (FWZ) in Warstein.