Fortbildung: Das Innere Team in der Arbeit mit schweren körperlichen Erkrankungen


Termin Details


 

Die Diagnose einer schweren Erkrankung reißt Menschen aus ihrem bisherigen Leben heraus und wirft sie in eine vollkommen veränderte Wirklichkeit. Vieles, was zuvor Sicherheit und Identität gegeben hat, steht in Frage. Als Betroffene (und als deren PsychotherapeutInnen) sind wir unvermittelt mit unserer Sterblichkeit konfrontiert.
Die Arbeit mit dem Inneren Team kann körperlich schwer Erkrankte dabei unterstüt- zen, die Vielfalt der inneren Reaktionen auf die Krankheit wahrzunehmen und nicht von der Wucht der Gefühle erschlagen zu werden. Zugleich stellt das Innere Team einfache und wirksame Möglichkeiten zur Verfügung, Einfluss zu nehmen:
Wir können gezielt stärkende und unterstützende Mitglieder des Inneren Teams ansprechen und Klienten dabei unterstützen, sich einzelnen Inneren Teammitglie- dern (z.B. ängstlichen und verzweifelten inneren Anteilen) zuzuwenden und diese zu versorgen.
Auch biographisch prägende Erfahrungen, welche die Bewältigung der Krankheit erschweren, können mit den Mitteln des Inneren Teams identifiziert und bearbeitet werden. Damit können wieder Zuversicht und Vertrauen in die eigenen Bewälti- gungsmöglichkeiten wachsen, das Gefühl des Ausgeliefertseins nimmt ab.
Nicht zuletzt ist der Methode implizit die Zuversicht zugeschrieben, dass wir durch alle Widrigkeiten hindurch unseren Weg und eine Balance finden können.

Ihr Gewinn

Der Workshop skizziert typische Dynamiken im Inneren Team von körperlich schwer erkrankten Menschen und gibt einen Überblick über den Methodenkoffer des Inneren Teams im Umgang mit diesen Themen. Eigene Fallbeispiele sind willkommen.

Zielgruppe

Medizinische, pflegerische, pädagogische und therapeutische Berufsgruppen im Gesundheits- und Sozialwesen, die körperlich schwer erkrankte Menschen begleiten oder begleitet haben (werden) sowie alle Interessierten

Referentin

Julie Bauer
Dipl. Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin (TP), Seminarleiterin im Bereich Kommunikationspsychologie und Inneres Team (in Psychotherapie und Beratung), Lehrbeauftragte an der Technischen Universität Kaiserslautern, Mitarbeiterin des Instituts für Integrative Teilearbeit in Hamburg

Termin

6. November 2020
9 bis 15 Uhr

Kosten

150 Euro

Zertifizierung

CME-Punkte sind beantragt (Kategorie C).

Bitte begleichen Sie den Rechnungsbetrag nach Erhalt der Rechnung.

Veranstalter

Veranstalter und Veranstaltungsort ist das
LWL-Fort- und Weiterbildungszentrum (FWZ) in Warstein.