Fortbildung: COPM – Erstinterview mit dem COPM in der psychiatrischen Ergotherapie


Termin Details


Seit Mitte der neunziger Jahre wird das kanadische Praxismodell der Ergotherapie hier in Deutschland immer bekannter. Durch Veröffentlichungen, Seminare und Weiterbildungen wurde es in den letzten Jahren einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht und viele Kolleginnen und Kollegen versuchen, ihre Arbeit an diesem Modell zu orientieren. Dabei wird der Wert eines Modells in der theoretischen Fundierung und der daraus folgenden besseren Begründbarkeit der eigenen therapeutischen Arbeit gesehen. Begriffe wie Assessment, Performance Area, Betätigung und Klientenzentrierung spielen seit einigen Jahren in der täglichen Arbeit eine große Rolle.

Dieses Seminar beschäftigt sich mit dem Canadian Model of Occupational Performance (CMOP) und seinem Assessment, dem Canadian Occupational Performance Measure (COPM). Neben einer Einführung in das CMOP bildet die Arbeit mit dem COPM den Schwerpunkt dieser dreitägigen Veranstaltung. Beim COPM handelt es sich um ein Messinstrument, das zur klientenzentrieten ergotherapeutischen Befunderhebung entwickelt wurde. Es wird in Form eines Interviews durchgeführt, wobei die Selbsteinschätzung (Self Report) der Klienten bzgl. ihrer Betätigungsprobleme (Occuational Perfomance Problems) die entscheidende Rolle spielt. Neben der Nutzung des COPM werden wir uns in diesem Seminar auch mit dem Themenkreis der Klientenzentrierung, der Betätigungsorientierung, der Gesprächsführung und der diesen Aspekten zugrundeliegenden therapeutischen Haltung widmen.

Zielgruppe

Fachkräfte in der psychiatrischen Versorgung

Referent

Jens Rohloff
Ergotherapeut BSc. Occ. Th. Dipl.-Berufspädagoge

Termin

25. bis 27. März 2019
9 bis 17 Uhr

Kosten

395 Euro
Bitte begleichen Sie den Rechnungsbetrag nach Erhalt der Rechnung.

Veranstalter

Veranstalter und Veranstaltungsort ist das
LWL-Fort- und Weiterbildungszentrum (FWZ) in Warstein.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist erforderlich und online möglich:

Persönliche Daten

Rechnungsempfänger

Ich bin Mitarbeiter/-in der LWL-Kliniken Lippstadt/Warstein (Fortbildungsantrag ist gestellt.)Ich bin externe/-r Teilnehmer/-in. Die Teilnahmegebühr wird von meinem Arbeitgeber getragen.Ich bin Selbstzahler. Die Teilnehmergebühr trage ich selbst.Die Fortbildung wird gefördert (z. B. NRW-Bildungsscheck). Nachweis dazu wird im Original vorgelegt. Es gelten die jeweiligen Bestimmungen.

Details zur Veranstaltung


Informationen zur Datenschutzvereinbarung.