Fortbildung: Community Reinforcement Approach (CRA) – Counselor Ausbildung


Termin Details

Dieser Termin endet am 21 Januar 2020


Der Community Reinforcement Approach (CRA) verfolgt wie das Motivational Interviewing (MI) und die Trainingskonzepte für kontrolliertes Trinken (kT) die gleiche Grundhaltung:
Die Klient/-innen bestimmen anhand ihrer individuellen Bedürfnisse die jeweils zu suchenden und zu unterstützenden Perspektiven, die ihnen ein Leben ohne (oder mit weniger) Suchtmitteln als erstrebenswert erscheinen zu lassen.

Modul 1
Im Grundlagenseminar zum CRA lernen die Teilnehmenden durch den Einsatz sinnstiftender Verstärker, Menschen mit Suchtproblemen zu motivieren und eine Verhaltensänderung anzustreben. Anhand der Zufriedenheitsskala wird die subjektive Wertung der eigenen Lebenssituation erarbeitet.

Modul 2
In diesem Seminar erfahren die Teilnehmenden, orientiert am CRA, wie suchtkranke Menschen lernen können, den Sinn von Rückfällen zu verstehen, Selbstkontrolltechniken zu entwickeln, abstinenzerhaltende Verhaltensweisen zu fördern und neue Fähigkeiten zu erlernen, die sie bei der Erreichung selbstgesteckter Ziele unterstützen.

Modul 3
In diesem Modul geht es darum, das soziale Umfeld suchtkranker Patienten auf eine „Nutzbarmachung“ zu überprüfen. Herauszufinden ist: Gibt es stützende soziale Kontakte, die bei der Verwirklichung sinnstiftender Lebensperspektiven mit weniger oder ohne Substanzkonsum behilflich sein können? Oberste Priorität haben dabei bestehende oder angestrebte Partnerschaften oder die Beziehung zu den eigenen Kindern. Bei allein lebenden Menschen können Freunde, Nachbarn oder das berufliche Umfeld eine unterstützende Bedeutung erlangen.
Die Teilnehmer/-innen lernen die Anwendung der partnerschaftlichen Zufriedenheitsskala, des Antabus-Coachings und verschiedener Kommunikations-Skills.
Für die Erlangung des CRA-Counselor-Zertifikats ist der Besuch der Module 1 – 3 sowie die Supervision und Auswertung von sechs ­Therapiegesprächen erforderlich.

Zielgruppe

Fachkräfte im psychiatrischen, psychotherapeutischen, sozialen und pflegerischen Bereich

Referent/-in

Dr. med. Martin Reker
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Dr. Stephanie Kunz
Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

Termine

Modul 1: 21. und 22. Januar 2020
Modul 2: 25. und 26. März 2020
Modul 3: 26. und 27. Mai 2020
Jeweils 9 bis 16 Uhr

Zertifizierung

CME-Punkte sind beantragt.
(Kategorie C)

Kosten

Pro Modul: 310 Euro
Supervision und Auswertung der Therapiegespräche: 500 Euro
Bitte begleichen Sie den Rechnungsbetrag nach Erhalt der Rechnung.

Veranstalter

Veranstalter und Veranstaltungsort ist das
LWL-Fort- und Weiterbildungszentrum (FWZ) in Warstein.

 

Buchungsanfrage

Buchungen für dieses Event sind nicht mehr möglich.