Sexueller Missbrauch – Folgen im Erwachsenenalter und Umgang mit betroffenen Patient*innen im psychiatrischen Setting


Termin Details


Folgen im Erwachsenenalter, Therapie und Umgang mit betroffenen Klient/-innen

Einen sexuellen Missbrauch in der Kindheit zu erleben bedeutet eine tiefe Erschütterung des Vertrauens in andere Menschen, in vielen Fällen in die nächsten Bezugspersonen. Posttraumatische Belastungsstörungen, Depressionen, Beziehungsstörungen und psychosomatische Beschwerden sind nur einige mögliche Folgen im Erwachsenenalter. Der Umgang mit betroffenen Klient/-innen stellt für professionelle Helfer/-innen oftmals eine Herausforderung dar: Plötzlich auftretende Symptome wie Dissoziationen und Flashbacks, Misstrauen im Kontakt oder Schwierigkeiten in der Beziehungsgestaltung zu den Betroffenen.
Die Fortbildung gibt einen Überblick über mögliche Folgen im Erwachsenenalter, Diagnostik, Therapieansätze und Umgang mit Betroffenen im professionellen Kontext. Theoretischer Input und praktische Anteile wie Kleingruppenübungen wechseln sich ab.

Ihr Gewinn

Dieses Seminar bietet die Möglichkeit eines Austausches mit ande- ren Berufsgruppen und zielt auf eine Verbesserung Ihrer Kompe- tenzen im Umgang mit Betroffenen.

Zielgruppe

Fachkräfte im psychiatrischen, psychotherapeutischen, sozial- und pflegerischen Bereich

Referentin

Linda Döring
Psychologische Psychotherapeutin

Termin

5. und 6. November 2020
1. Tag: 15 bis 18 Uhr
2. Tag: 9 bis 16 Uhr

Kosten Zertifizierung

280 Euro

Zertifizierung

CME-Punkte sind beantragt (Kategorie C).

Bitte begleichen Sie den Rechnungsbetrag nach Erhalt der Rechnung.

Veranstalter

Veranstalter und Veranstaltungsort ist das
LWL-Fort- und Weiterbildungszentrum (FWZ) in Warstein.