Fortbildung: Lösungen statt Ratschläge – Leichter arbeiten durch Lösungsfokussierung


Termin Details


„Jetzt fällt mir auch nichts mehr ein…“ – Zielorientierung statt Problemorientierung

puzzle-loesung-lft-prxabay-hand-523233_1920Die Lösungsfokussierte Therapie (LFT/SFT de Shazer) ist als eigenständiges Verfahren ressourcenschauend und dennoch hilfreich auch bei scheinbar schwierigen Klient/innen. Auch einzelne Elemente der lösungsfokussierten Arbeit lassen sich in die tägliche Arbeit integrieren und mit anderen therapeutischen Verfahren verknüpfen. Die lösungsfokussierte Therapie/Kommunikation bietet mit seiner Haltung und den Interview- und Fragetechniken erfolgreiche Interventionsmöglichkeiten bei psychisch Erkrankten bei Abhängigkeitserkrankten, bei hoffnungslosen Klienten und bei unfreiwilligen Klienten. Helfer, die am Ende mit „ihrem Latein“ sind, finden mit der lösungsfokussierten Gesprächsführung Möglichkeiten für einen hilfreichen Umgang in typischen wiederkehrenden Situationen im ambulanten oder stationären Setting, in Gruppen- und Einzelgesprächen.

Ziel des Workshops ist es, Handwerkszeug der lösungsfokussierten Kommunikation kennen zu lernen und für das eigene Arbeitsfeld anzuwenden.

Zielgruppe

Alle Berufsgruppen im Sozial- und Gesundheitswesen

Referentin

Monika Stich
Lehrerin, Trainerin in der Erwachsenenbildung, LFT-Beraterin

Termine

19. und 20. September sowie 18. Oktober 2017
Jeweils 9 bis 16 Uhr

Kosten

320 Euro
Bitte begleichen Sie den Rechnungsbetrag nach Erhalt der Rechnung.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist erforderlich.
Nutzen Sie dazu einfach und bequem unser Online-Anmeldeformular.

Veranstalter

Veranstalter und Veranstaltungsort ist das
LWL-Fort- und Weiterbildungszentrum (FWZ) in Warstein.