Fortbildung: Vom Umgang mit Borderline-Erkrankten


Termin Details


sad-72214Der Begriff Borderline-Störung wird in der Fachwelt immer häufiger benutzt, es scheint immer mehr Erkrankte zu geben, in Kliniken, Ambulanzen, Beratungsstellen, ambulanten und stationären Wohneinrichtungen. Die Fachkräfte in all diesen Einrichtungen möchten mehr zur Erkrankung erfahren, Therapiemöglichkeiten kennen lernen und hilfreiches zum Umgang mit den Klienten erfahren.

Die Basisfortbildung gibt einen Überblick zur Borderline Persönlichkeitsstörung, wie diese sich im Alltag erkennen und diagnostizieren lässt. Es wird unter anderem ein Einblick in Therapie und Trainingsverfahren gegeben, wie z.B. das STEPPS-Programm.

Zielgruppe

Medizinische, pädagogische, pflegerische, sozialpflegerische und therapeutische Berufsgruppen (die mit Klienten mit Borderline-Persönlichkeitsstörungen arbeiten)

Referent

Dr. Ewald Rahn
Facharzt für Psychosomatische Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie

Termin

22. September 2017
9.30 bis 16 Uhr

Kosten

100 Euro
Bitte begleichen Sie den Rechnungsbetrag nach Erhalt der Rechnung.

Veranstalter

Veranstalter und Veranstaltungsort ist das
LWL-Fort- und Weiterbildungszentrum (FWZ) in Warstein.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist erforderlich und online möglich:

Persönliche Daten

Rechnungsempfänger

Ich bin Mitarbeiter/-in der LWL-Kliniken Lippstadt/Warstein (Fortbildungsantrag ist gestellt.)Ich bin externe/-r Teilnehmer/-in. Die Teilnahmegebühr wird von meinem Arbeitgeber getragen.Ich bin Selbstzahler. Die Teilnehmergebühr trage ich selbst.Die Fortbildung wird gefördert (z. B. NRW-Bildungsscheck). Nachweis dazu wird im Original vorgelegt. Es gelten die jeweiligen Bestimmungen.

Details zur Veranstaltung